Eine kurze Erklärung zu dieser Seite die in ihrem Aufbau ziemlich lang ist, den 20 Jahre "On the Road" hinterlassen so ihre Spuren:

Also nicht die Geduld verlieren und einfach durchscrollen. Einzelen Geschichten sind mit einem Link versehen der zur ganzen Geschichte führt.

Das erste größere Ereignis in der Geschichte der Motorradfreunde war die erste gemeinsame Ausfahrt in den Bayrischen Wald 1994.

Dieses Bild zeigt Baschel und Siggi (v.links) bei einem Kegelabend in unserer Pension in Hauzenberg, neben den beiden sitzt Helmut der, wie wir alle an diesem Abend, sichtlich Spaß hatte. Diese Ausfahrt war nicht nur die erste große der Motorradfreunde, sondern auch sicherlich der Beginn einer ganz besonderen Tradition. Es war die erste Gastwirtschft die wir "leergesoffen " haben und im Laufe unserer 20 jährigen Zeit "On the Road" nicht die letzte. 
Leider hat uns Siggi, durch eine heimtückische Krankheit, viel zu früh verlassen. Wir sind aber alle davon überzeugt, dass er dort wo er sich nun aufhält seine Runden auf der Kawa dreht und Kurven jagt. R.I.P.
Von Jahr zu Jahr wurde die Anzahl derjenigen, die bei unseren Ausfahrten unbedingt dabei sein wollten, immer größer.

Bei der Ausfahrt an die Mosel waren es 24 Personen mit 18 Motorrädern. Bei herrlichstem Wetter wurde diese Ausfahrt zu einem besonderen Erlebnis. Vielleicht auch deshalb, weil wir am 3. Tag das Bike mit einem Schiff getauscht haben um eine Fahrt auf der Mosel durchzuführen. Der Tag endete mit einem rustikalen Abschlußessen in einer idyllisch gelegenen Waldgaststätte. Die Rückfahrt führte uns dann entlang der Mosel bis Koblenz, dann weiter entlang des Rheins bis Rüdesheim. Auch an diesem Tag meinte es der Wettergott gut mit uns und wir konnten diese Ausfahrt bei bestem Wetter beenden.
Daß nicht immer alles Geld kostet, dafür ist dieses Bild ein klarer Beweis.

Die Teilnahme der Motorradfreunde an einem Umzug, im Rahmen der Bad Mergentheimer Festtage vergaß vergaß die Stadtverwaltung ihre Geldbox auszuschalten und viele herrliche Fotos wurden an diesem Tag geschossen, die aber “leider” kein Geld ins Stadtsäckel brachten.
Auch 1997 war wieder um Fronleichnam eine größere Ausfahrt angesagt.

In diesem Jahr ging es in den Schwarzwald. Fehlen durfte dort natürlich weder die "Schauinsland", noch der Rheinfall in Schaffhausen. Selbstverständlich kamen dort dutzende Kilometer schönster Kurven unter die Räder. Hier seht Ihr die Motorradfreunde vor dem Start zur großen Tour.
Eine Tour im Schwarzwald ohne an der Wasserfällen in Trieberg gewesen zu sein, geht garnicht !

Hier in Pose: Baschel, Margret, Ralf und Steffi. (v.links) Warum "Batman" Otto um diese Zeit schon wieder auf dem Boden liegt, wird wohl immer ein Rätsel bleiben.

Legendär waren die Party`s bei unserem befreundeten Club in Niedersachsen, den Motorradfreunden Werlaburg.
Früh übt sich, was ein echter Biker werden will. Klar finden wir ja auch gut. ABER nicht Morgens um 8 Uhr wenn man die ganze Nacht Party gemacht hat. Diese Aufnahme kam zustande, als einige von uns Mitte Juli ´97 bei den Motorradfreunden Werlaburg zu Gast waren. Einen herzlichen Gruß von Markelsheim nach Werlaburg, es war ein tolles Wochenende! Nachdem wir den Freitag Abend auf dem Fest verbracht haben, sind wir dann am Samstag in den Harz gefahren, um dann den Tag nicht nur mit kühlen Bier zu

beschließen. 
Eine Bikerhochzeit ist immer etwas Besonderes!

Ebenfalls im Juli 1997 gaben sich zwei unserer Mitglieder in Markelsheim das Ja-Wort. Dies war natürlich ein Grund alle Clubs im Kreis anzuschreiben um eine ordenliche Spalierfahrt zu organisieren. Die hat auch stattgefunden und wie, einschließlich eines "klassen" BurnOut" um ordentlich Gummi in Form zweier Eheringe auf den Vorplatz der Kirche zu zelebrieren. Ja und wie das Leben so spielt: Die Ehe gibt`s nicht mehr, aber die beiden Kreise zieren noch heute den Vorplatz unserer Kirche und sind Zeugen einer Veranstaltung die zu diesem Zeitpunkt für viel Aufsehen gesorgt hat.
Wir waren unschlagbar, zumindest an diesem Abend.

Freinsheim im September ´97. Mitten im Wald in einem genialen Clubhaus waren wir Gast bei einer super Party. Auf diesem Bild könnt ihr die Meister der Saufmaschine sehen, die an diesem Abend sogar die Lokalmatadoren blaß aussehen ließen. Dies war dann doch auch einen Pokal wert.
Juni 1998: Ausfahrt ins Allgäu:

Wie ihr seht braucht man gar nicht so weit zu fahren, um auch im Juni noch eine Schneeballschlacht machen zu können.Wir stehen hier auf dem Riedbergpaß. 

Stephan, dem ich freundlicherweise viele dieser Texte zu verdanken habe, hat damals geschrieben.

"Ja, hier lobe ich mir doch meine vollverkleidete GTS. ;-))"
Nicht nur mit dem Motorrad sind wir unterwegs.

Es hatte sowas wie Tradition. Zum Ende des Jahres, wenn ein fahren auf den Bikes nicht mehr möglich war, ein Rennen auf der Kartbahn in Bad Mergentheim durchzuführen. Leider ist dieses spannende Event irgendwann eingeschlafen, ok es hat ja doch immer wieder das Gleiche Team gewonnen. Einen Fahrer davon sehr auf dem Bild in der "Pole Position"., der mittlerweile beruflich viel mit Fahrzeugen zu tun hat.

Ein Thema was uns immer wieder beschäftigte!

Hochzeiten
1999 haben sich gleich wieder mehrere Mitglieder des Vereins das Jawort gegeben. 

Wie nicht anders zu erwarten haben Anette und Hansi ihren offiziellen Start in die Ehe stilecht begonnen.Es hat zwar etwas gedauert bis Anette ihr Brautkleid im Beiwagen untergebracht hat, aber die anschließende Spalierfahrt und die Party waren klasse. 
Hier zu sehen ist unser Mitglied Heike bei ihrer Hochzeit. Der klägliche Versuch unsere Spalierfahrt mit einem über die Straße gespannten Seil aufzuhalten, ist nur geglückt weil Heike uns so lieg gebeten hatte.
Dieses Bild ist bei der Hochzeit von Daggy entstanden. Man sieht zwar kein Brautpaar, aber tolle Motorräder. Unser Mitglied Franz (dritter v. Links) holt für solche Anlässe einer seiner Oldie`s aus der Garage. Diesmal war es seine Guzzi.

Für jeden Motorradfahrer ein „Muss“

La Sella – Ronda
So auch für uns Motorradfreunde. Mit insgesamt 25 Motorrädern und 29 Leuten nahmen wir dieses Bikerparadies vom 20. bis 25. Juni 2000 unter die Räder. Was wir alles so dabei erlebt haben könnt iher unter Arabba ausführlich nachlesen.

IM LAND DER BULLEN UND KÜHE

Motorradfreunde unterwegs
Wehe dem, der jetzt an was anderes denkt, als an friedlich grasende Bullen und Kühe auf sattgrünen Gebirgswiesen. Dieses Bild und noch viele andere landschaftliche schöne Eindrücke erlebten wir bei unserer Ausfahrt ins Montafon.

MIT 3588 PS DURCH DEN BAYRISCHEN WALD

Motorradfreunde unterwegs
Markelsheim am Morgen des 19.06.2003: Wieder einmal hieß es die Motorräder richten und ab auf die Piste. Diesmal ging es in den Bayrischen Wald. Unsere dortigen Erlebnisse lest ihr unter Bayrischer Wald.

Seit vielen Jahren richten wir alle zwei jahre einen Motorradfahrergottedienst aus.

Unser fester Partner für diese Veranstaltung ist der EC-Mot "Biker für Jesus". Die Geschichte um den Markelsheimer Motorradfahrergottesdienst und wie es im Jahr 2004 war lest ihr unter MoFaGo

Pässe, Pässe und nochmals Pässe

Die Motorradfreunde unterwegs
2007 waren wir in Adriano, was wir dort erlebt haben könnt ihr hier lesen. Südtirol
Druckversion Druckversion | Sitemap
Motorradfreunde Markelsheim e.V.